Hinterland Felsenalgarve


Silves: Rio Arade

Silves: Rio Arade

Der Rio Arade verbindet Silves mit der Hafenstadt Portimao und war früher ein wichtiger Handelsweg, ehe der Unterlauf des Flusses versandete. Die alte Brücke im Bild ("Ponte Velha") wird nur noch von Fußgängern genutzt.


Silves: Ansicht

Silves: Ansicht

Blick auf Silves am Ufer des Rio Arade mit der Burg, die weithin sichtbar das ehemalige kulturelle Zentrum aus der Maurenzeit überragt. Neben der aus rotem Sandstein erbauten Burg ist die Kathedrale Sé de Silves zu erkennen.


Burg von Silves: D. Sancho I

Burg von Silves: D. Sancho I

Der Eingang zur Burg von Silves wird von dieser überlebensgroßen Statue eines Ritters bewacht. Sie stellt den König D. Sancho I dar, der 1189 erstmals Silves von den Mauren zurückeroberte.


Silves: Burg

Silves: Burg

Luftaufnahme der Burg von Silves, ein eindrucksvolles Zeugnis der Maurischen Periode und der damaligen Hochkultur.

 

© A Terceira Dimensão - Fotografia Aérea


Silves: Bischöfliche Kathedrale

Silves: Bischöfliche Kathedrale

Die Kathedrale Sé de Silves wurde im 13. Jahrhundert nach der Vertreibung der Mauren errichtet, vermutlich auf den Fundamenten einer Moschee. Anders als die meisten anderen Gebäude an der Algarve hat sie das Erdbeben in 1755 teilweise überstanden, der Chor und das Querschiff im gotischen Stil sind erhalten geblieben.


Fortaleza de Santa Catarina

Fortaleza de Santa Catarina

Blick von der Festung über den Rio Arade auf die Hägel der Serra de Monchique.


Monchique

Monchique

Blick vom Picota, der zweithöchsten Erhebung an der Algarve, auf die Ortschaft Monchique und die umgebenden Hügel der Serra de Monchique.


Monchique: Pfarrkirche

Monchique: Pfarrkirche

Die im 15. und 16. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche von Monchique wurde nach dem Erdbeben von 1755 wieder aufgebaut. Vom ursprünglichen manuelinischen Stil zeugt noch das Hauptportal, das mit fünf Tauknoten verziert ist, einem für diesen Stil typischen

 

© Weitere Informationen zum Manuelinischen Stil


Serra de Monchique: Foia

Serra de Monchique: Foia

Der Fóia ist mit 902 m die höchste Erhebung der gesamten Algarve. Der gewaltige Höhenrücken der Serra de Monchique ist bereits von weither sichtbar. Auf dem kargen, mit Heide bewachsenen Gipfel befinden sich fernmeldetechnische und militärische Einrichtungen. Dennoch lohnt sich die Fahrt dorthin wegen des großartigen Fernblicks bis zum Ozean und weit ins Hinterland bis ins Alentejo.


Lagoa: Convento de São José

Lagoa: Convento de São José

Innenhof des ehemaligen KLosters, das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts von Nonnen des Karmeliterordens gegründet wurde. Heute ist dort das Kulturzentrum von Lagoa untergebracht mit Ausstellungen von Malerei, Photographie, Skulpturen und Töpfereien. Das Auditorium wird auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Unsere Empfehlungen
Werbung