Serra de Monchique: Fóia

Die höchste Erhebung an der Algarve und in ganz Südportugal

Der Fóia ist mit einer Höhe von 902 m nicht nur die höchste Erhebung der Serra de Monchique, sondern der höchste Berg in ganz Südportugal. Von seinem Plateau hat man einen überwältigenden Rundumblick: nach Süden bis zum Meer bei Portimão und Lagos, nach Norden bis weit hinein ins Alentejo.

Der Gipfel ist mit zahlreichen fernmeldetechnischen und militärischen Anlagen bebaut. Die Vegetation ist in dieser Höhe spärlich und beschränkt sich auf Heide und andere Kräuter, die zwischen den rundgeschliffenen Granitfelsen gedeihen.

Der Fóia ist von Monchique aus mit dem Auto bequem zu erreichen. Am südlichen Hang führt eine gut ausgebaute Straße, die EN266-3, bis zum Gipfel. Eine zweite Straße führt an der Nordseite entlang; sie ist allerdings so schmal, dass das Ausweichen bei entgegen kommendem Verkehr schwierig ist. Sie bietet sich deshalb eher für Wanderer und Radfahrer an, die den Höhenunterschied von knapp 350 m aus eigener Kraft bewältigen wollen.

Auf halbem Weg von Monchique zum Fóia liegt die Quinta de São Bento. Noch immer im Besitz der Herzöge von Braganca war sie ehedem Sommersitz der Königsfamilie. Heute wird sie als kleines Hotel und Restaurant genutzt, das Einkehren lohnt sich wegen des Ambiente und des ausgezeichneten, preiswerten Menüs.

Unterkunft In der Nähe
Estalagem Abrigo da Montanha Estalagem Abrigo da Montanha
Wetter Monchique
Unsere Empfehlungen
Werbung