Ortschaften

Faro

Die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes und der Region Algarve, Portugal
Faro
  • Distrikt: Faro > Kreis: Faro > Gemeinde:
  • Bevölkerung: 44.000
  • Entfernungen: Faro Flughafen 7 km, Lissabon Flughafen 276 km

Faro ist die größte Kreisstadt (municipio) und Hauptstadt (capital) des gleichnamigen Distriktes Faro (Algarve), der südlichsten Region von Portugal auf dem europäischen Festland.. Der 1965 eingeweihte Internationale Flughafen von Faro am Westrande der Ria Formosa zählt mit über 5 Mio. Passagieren im Jahr zu den drei größten in Portugal. Seit 1979 ist Faro Universitätsstadt (Universidade do Algarve).


Faro Lage und Verkehrsanbindung

So kommen Sie nach Faro

Faro liegt am westlichen Rand des Naturparks Parque Natural da Ria Formosa. Beim Anflug auf Faro ist diese einzigartige Lagunenlandschaft mit der vorgelagerten Inselkette zu bestaunen.

Der internationale Flughafen von Faro ist von vielen Metropolen in Europa in weniger als 3 Flugstunden zu erreichen. Allerdings ist die Frequenz von Direktflügen in den Wintermonaten teilweise eingeschränkt. Eine Ausweichmöglichkeit sind dann Flüge über Lissabon.

Faro ist über einen mehrspurigen Zubringer an die Autobahn A22 angebunden, die nach Osten ins benachbarte Spanien führt und nach Westen bis Lagos. Nach Lissabon sind es ca. 3 Fahrstunden. Seit 2011 ist die Autobahn mautpflichtig.

Der Bahnhof von Faro liegt wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt. Die einspurige Bahnlinie Linha do Algarve führt von Lagos bis zur spanischen Grenze, nach Lissabon sind es 3 Stunden Fahrtzeit. Nahe dem Bahnhof liegt das Busterminal von EVA Transportes, die ein gut ausgebautes Liniennetzt an der ganzen Algarve betreiben und bis nach Lissabon und Sevilla in Spanien fahren.


Faro Wetter

Aktuelles Wetter und Wettervorhersage für Faro

An den verschiedenen Orten in der Algarve kann es wegen der Winde entlang der Atlantikküste erhebliche Abweichungen beim aktuellen Wetter geben. Wir veröffentlichen deshalb hier einen detaillierteren Wetterbericht und eine Wettervorhersage für ausgewählte Küstenorte, der auch von Einheimischen geschätzt wird und nach unserer eigenen Erfahrungen die tatsächliche Situation und die zu erwartende Entwicklung des Wetters in den nächsten 72 Stunden am besten wiedergibt und wichtige Informationen für Wassersportler enthält (Windstärke und -richtung, Wellenhöhe, Bewertung für Surfer).

 


Faro Hotels

Hotels in Faro und Umgebung

Das Hotelangebot in Faro selbst ist überschaubar. Die beiden 4Sterne Hotels, Hotel Eva und Hotel Faro liegen zentrumsnah direkt am kleinen Yachthafen und am Rande der historischen Altstadt.  Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Lagunenlandschaft der Ria Formosa, die sich bis zum Flughafen Faro erstreckt, sowie über die Dächer der Stadt. Der Bahnhof der Linha do Algarve, die die wichtigsten Städte der Algarve mit Lissabon verbindet und der Busbahnhof der EVA Busse sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Ein Juwel ist die Pousada Palacio de Estoi. Das ehemalige Rokoko Schlösschen des Grafen von Estoi, wenige km nördlich von Faro am Rande des Örtchens Estoi gelegen, wurde nach aufwendiger Restaurierung in eine stilvolle Pousada mit allem modernen Komfort umgewandelt. Die Pousadas de Portugal sind eine zur Hotelkette Pestana gehörende Gruppe von kleineren Hotels, die in historischen Gebäuden, an romantischen oder landschaftlich herausragenden Orten liegen.

Im benachbarten Almancil im sog. "Goldenen Dreieck" der Algarve ist das Angebot an Hotels, Appartements und Villen der Luxuskategorie besonders groß.Es konzentriert sich auf die beiden Golf- und Ferienresorts Quinta do Lago und Vale do Lobo. Lange Zeit waren das zu den „Leading Hotels of the World“ gehörende Hotel Quinta do Lago und das Hotel Dona Filippa in Vale do Lobo, beide unweit des Strandes und der Golfplätze gelegen, die Flaggschiffe unter den Top Hotels. Inzwischen ist mit dem Conrad Algarve Hotel am Quinta Shopping Center ein neuer Stern am Himmel der örtlichen Gastronomie hinzu gekommen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Hotels Ria Park Hotel & Spa und Ria Garden Hotel sowie unser persönlicher Favorit, das Formosa Park Appartement Hotel, alle in Vale do Garrão zwischen Quinta do Lago und Vale do Lobo gelegen. Der Strand Praia do Garrão ist von dort zu Fuß zu erreichen, und Golfer haben die Auswahl zwischen 7 der schönsten Golfplätze in unmittelbarer Nähe und weiteren 7 im benachbarten Vilamoura.


Faro Sport und Freizeit

Aktivitäten in Faro

An der Seeseite der vorgelagerten Inseln Ilha de Faro und Ilha da Barreta liegen kilometerlange Sandstrände hinter einer schönen Dünenlandschaft. Die Lagune eignet sich für zahlreiche Wassersportaktivitäten und ist ein lohnendes Ziel für Ausflüge mit dem Boot, um die reiche Fauna und Flora der Ria Formosa zu erkunden. Im Hafen von Faro am Jardim Manuel Bivar können nur kleinere Boote anlegen, da die Höhe der Zufahrt durch das Bahngleis der Linha do Algarve eingeschränkt ist.

Das Estadio do Algarve mit einem Fassungsvermögen von über 30 Tsd. Zuschauern, unweit der Autobahn A22 zwischen Loulé und Faro gelegen, wurde eigens für die UEFA Fußball Europameisterschaft 2004 errichtet. Hier finden jährlich die wichtigsten Spiele des Algarve Cup, dem bedeutendsten Turnier im internationalen Frauenfußball außerhalb der Welt- und Europameisterschaften, statt. Es ist auch das Stadion der Nationalmannschaft von Gibraltar.

Die im Nachbarkreis Loulé im sog. Goldenen Dreieck der Algarve gelegenen Golfplätze Quinta do Lago, Vale do Lobo und Vilamoura haben den Ruf der Algarve als eine der besten Golfdestinationen begründet.

Faro hat mit dem Moto Clube de Faro eine sehr lebendige Biker Szene. Die Stadt nennt sich selbst Hauptstadt des Motorradfahrens.


Einkaufen und Gastronomie in Faro

Forum Algarve und der städtische Markt von Faro

Am Ortseingang von Faro liegt das Forum Algarve, eines er größten Einkaufszentren der ganzen Algarve. Es ist täglich geöffnet und bietet auf zwei Ebenen eine reiche Auswahl an Geschäften und Restaurants und einen ausgezeichneten Supermarkt. Das kostenlose Parkplatzangebot ist großzügig.

Fangfrische Fische und Meeresfrüchte kauft man am besten frühmorgens in der  Markhalle (Mercado Municipal) in der Stadtmitte. Das Gebäude beherbergt auch das hochmoderne Bürgerbüro (Loja do Cidadão) mit zahlreichen öffentlichen Dienstleistungen unter einem Dach und einer großen Tiefgarage.

Die Fußgängerzone zwischen dem Jardim Manuel Bivar und dem Stadtzentrum wurde anlässlich der Fußballeuropameisterschaft aufwendig gepflastert und renoviert. Sie lädt mit vielen guten Geschäften zu einem Einkaufsbummel und zum Verweilen in einem der zahlreichen Restaurants  ein.


Veranstaltungen in Faro

Faro, eine internationale Hochburg der Biker

Folkfaro: Seit 2003 folgen Folkloregruppen aus aller Welt einmal im Jahr der Einladung der Grupo Folclorico de Faro und der Stadt Faro, um an neun Tagen dem begeisterten Publikum an der Algarve echte Volkskunst darzubieten. Über 300 Künstler aus sieben Ländern, Musiker, Tänzer und Darsteller, treten auf den Freilichtbühnen in Faro und den umliegenden Ortschaften auf. Emotionaler Höhepunkt ist der Abschlussgottesdienst am Sonntag in einer Kirche in Faro.

Internationales Biker Treffen: Faro rühmt sich, eine internationale Kapitale des Biking zu sein. Jedes Jahr im Juli treffen sich hier Zehntausende von Bikern aus aller Welt, um zusammen zu feiern und durch die Gegend zu knattern. Höhepunkt und Abschluss dieses vom Moto Clube Faro organisierten Treffens ist eine spektakuläre Parade am Sonntag.

Feira de Santa Iria. Der Jahrmarkt Santa Iria in Faro ist einer der ältesten und traditionellsten  Märkte an der Algarve und findet im Oktober statt.


Faro Umgebung

Die Umgebung von Faro: Ria Formosa, Estoi and Sta. Barbara de Nexe

Auf der Meerseite ist die Umgebung von Faro vom Naturpark der Parque Natural da Ria Formosa geprägt, an dessen westlichem Ende Faro liegt. Diese einmalige Lagunenlandschaft ist durch eine Kette von Halbinseln und Inseln vom offenen Meer getrennt. Sie verfügt über eine besonders artenreiche Fauna von großer ökologischer Bedeutung.

Westlichstes Glied dieser Inselkette ist die Ilha de Faro, korrekt Península de Anção, denn sie ist eine Halbinsel, die sich vom Strand von Anção bis nach Faro erstreckt. Sie ist auf der Lagunenseite besiedelt und über eine einspurige Brücke nahe dem Flughafen vom Festland aus mit dem Auto zu erreichen.

Die nach Osten anschließende Insel Ilha da Barreta wird auch Ilha Deserta genannt, denn sie ist unbewohnt. Von Faro aus ist sie per Fähre zu erreichen, die an der Promenade am Rande der historischen Altstadt ablegt. Der seeseitige Strand verfügt über eine gute Infrastruktur mit einem bekannten Strandrestaurant.

Zwischen der Ilha da Barreta und der benachbarten Insel Ilha da Culatra verläuft die Fahrrinne für den Schiffsverkehr nach Faro, durch einen weithin sichtbaren Leuchtturm (Farol) markiert.

Im Hinterland von Faro liegt Estoi, bekannt durch den schönen Rokoko Palast des ehemaligen Grafen von Estoi. Dieses herrliche Gebäude beherbergt nach einer langen und aufwendigen Restaurierung ein Hotel, die Pousada de Faro. Unweit von Estoi liegen die Ruinen von Milreu, eines typischen römischen Landhauses und eines der wenigen Zeugnisse der Kultur jener Zeit in der Region.

Eine beliebte Wohngegend, auch für ausländische Residenten oder als Zweitwohnsitz, sind die Hügel im Norden um Sta. Bárbara de Nexe. Von hier hat man einen herrlichen Fernblick auf den Atlantik. Die Autobahn A22 nach Lissabon und ins benachbarte Spanien und der internationale Flughafen von Faro sind schnell zu erreichen.


Faro Geschichte

Die Geschichte von Faro: von den Phöniziern bis heute

Die Ursprünge der Stadt Faro gehen auf die Phönizier zurück, die im 7. Jahrhundert v. Chr. die Westküste des Mittelmeerraumes besiedelten. Der Name der Ansiedlung war Ossonoba. Als Oppidum Ossonoba wurde es später für die Römer ein wichtiger Handelsplatz für Wein, Fischereiprodukte und Olivenöl. Unter Kaiser Augustus wird die Region zur Provinz Lusitania des Römischen Reiches. Eines der Zeugnisse aus jener Zeit sind die Ruinen von Milreu bei Estoi. Und in São Brás de Alportel finden sich Reste der römischen Heerstraße (Calçadinha Romana), die von Ossonoba nach Norden bis Beja im Alentejo führte.

Unter den Westgoten wird die Stadt in Santa Maria de Ossonoba umbenannt, und 714 beginnt die fünf Jahrhunderte dauernde Herrschaft der Mauren. Der Name Faro geht vermutlich auf Ben Harum zurück, der hier im 11. Jahrhundert ein Fürstentum errichtete. Aus der mit dieser Epoche verbundenen Blütezeit stammen viele kulturelle Errungenschaften.

1249 erobern die Truppen von König Afonso III die Stadt endgültig von den Mauren. Ein großes Mosaik am Stadttor zur historischen Altstadt, dem Arco do Repouso, zeigt dieses denkwürdige Ereignis. Im 15. Jahrhundert wird das erste in Portugal gedruckte Buch dank der dortigen jüdischen Gemeinde in Faro hergestellt. Die Stadt erhält 1540 das Stadtrecht und wird 1577 anstelle von Silves Sitz des Bischofs.

Das Erdbeben von 1755 und die anschließende Sturmflut übersteht Faro besser als die bisherige Hauptstadt der Algarve, Lagos. Deshalb wird der Regierungssitz im folgenden Jahr hierher verlegt.

Von der Entwicklung des Fremdenverkehrs in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts profitiert Faro insbesondere seit der Inbetriebnahme des Flughafens im Jahre 1965, der inzwischen zu den drei größten in Portugal gehört.


Kreis Faro

Zum Kreis Faro gehören die Gemeinden São Pedro und Sé in der Stadt Faro sowie Conceição, Montenegro und Sta. Bárbara de Nexe. Die Einwohnerzahl des Kreises betrug in im Jahre 2011 über 64 Tsd., eine Steigerung gegenüber 2001 um 10%.


Unsere Empfehlungen
Werbung